Mein Therapieangebot - Paartherapie

 

Wie funktioniert Paartherapie?

 

praxisDie Grundlage der Paartherapie, wie ich sie anwende, findet sich ebenfalls in der Verhaltenstherapie.

 

Analog zu der verhaltenstherapeutischen Einzeltherapie werden zunächst in einem gemeinsamen Erstgespräch, bei dem beide Partner anwesend sind, die aktuelle Situation und die Schwierigkeiten beleuchtet, diese beginnend analysiert und die Indikation für eine Paartherapie überprüft. Weiterhin soll ein gemeinsames Ziel für die Therapie herausgearbeitet werden. Auch hier liegt das Augenmerk auf den Ressourcen beider Partner innerhalb der Beziehung und wie diese zur „Konfliktlösung“ herangezogen werden können.

 

Im Rahmen dieses Gesprächs erhalte ich auch einen Eindruck darüber, ob einer der Partner eventuell „mehr“ Unterstützung benötigt. Sie erhalten in jedem Fall eine Rückmeldung verbunden mit einer Beratung hinsichtlich möglicher „nächster Schritte“ geben. Unter Umständen sind vielleicht eine Einzeltherapie oder andere Unterstützungsmöglichkeiten zusätzlich empfehlenswert.

 

Sollten Sie und ich zu der Überzeugung gekommen sein, dass Sie bei mir Paartherapie durchführen möchten, empfehle ich in der Regel immer ein Einzelgespräch mit jedem Partner.
Dies hat zum Ziel, andere Anliegen (unter Ausschluss des Partners) und Problembereiche zu klären. Zudem soll so einen Raum der Sicherheit (und Schweigepflicht) geschaffen werden, um Dinge auszusprechen, die dem Partner (noch) nicht berichtet werden können oder mit der eigenen Lebensgeschichte verbunden sind (und den Partner nicht betreffen).

 

Im weiteren Verlauf wird die gemeinsame Paargeschichte erhoben: wie haben Sie sich kennen gelernt, was verbindet Sie, was haben Sie gemeinsam bereits durchlebt....
Dann geht es in einem ersten Schritt um die Wahrnehmung eigener Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse. Im zweiten Schritt sind diese dann dem Partner auf geeignete Weise (ohne Verletzung des anderen) mitzuteilen.
Als weiterer Schwerpunkt steht hier die Verbesserung der Kommunikation der Partner im Vordergrund.
Negative Kommunikationsmuster (Vorwürfe, ...) und im Folgenden auch Verhaltensmuster sollen identifiziert, analysiert, „verstanden“ und schließlich verändert werden. Dabei ist die Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses für die Gefühle, Empfindungen und das Verhalten des anderen sowie die gegenseitige Wertschätzung ein erstes wichtiges Ziel.

 

Weiterhin werden „tückische“ Konfliktsituationen („Tretminen“) jeweils für beide Partner konkret bearbeitet und klare Absprachen für das gegenseitige Verhalten getroffen. Außerdem werden Möglichkeiten erarbeitet, diese tatsächlich einzuhalten.
In der Paartherapie können ebenfalls „Hausaufgaben“ wie kleinere Übungen oder Aufträge hinzukommen, diese es gilt, außerhalb der Sitzungen durchzuführen oder auszuprobieren.

 

Langfristig sollen auf diese Weise möglichst einfache, konstruktive und praktische Lösungen erarbeitet werden, die sich in den Alltag integrieren lassen und wieder zu einer größeren Zufriedenheit in der Paarbeziehung führen.

 

Insgesamt ist Paartherapie wie auch die verhaltenstherapeutische Einzeltherapie individuell, lösungsorientiert und die Ziele werden flexibel gemeinsam erarbeitet.

 

 

 

©2018 | Praxis für Psychotherapie | Dipl. Psychologin Veronika Tröscher | Bahnhofstraße 23 | 82515 Wolfratshausen